Heute9
Gestern26
Woche134
Monat807
Insgesamt217915

Traurig, was Menschen übers Herz bringen.

 

Am 30.April 2010 erhielt ich auf Arbeit (Ordnungsamt Allstedt) einen Anruf, dass 3 kleine Hunde auf einem Feldweg Herrenlos rumirren.

Nix wie in mein Auto und die Hunde gesucht.

Ihr werdet es nicht glauben, es waren Schäferhundwelpen, vielleicht 8 Wochen alt. Es waren aber nur zwei Stück und nicht drei.

Auf Nachfragen beim Anzeigeerstatter, wurde mir aber bestätigt, dass es wirklich 3 Stück waren.

Wo war der Dritte???

Wo kommen die Kleinen her? Ausgesetzt??????  wer macht so etwas ??

man kann darüber Dtreiten wie man  will, mir sind die Leute aber Lieber, die Hunde aussetzen (was natürlich ganz schlimm ist) als die Leute die ihre hunde umbringen.......

ich habe auch gar nicht erst versucht zu ermitteln, wer das getan hat. Finde ich den jenigen, muss ich die Hunde den Besitzer wiedergeben, natürlich mit Anzeige bei der Polizei.

Erfahrungen haben mir aber gezeigt, dass so etwas nicht oder nur gering bestraft wird.

Besser ist es, liebevolle neue Besitzer zu suchen, die die Hunde auch haben wollen.


Soviel und so lange ich auch gesucht habe, ich fand den Kleinen nicht.

Ist er vielleicht in den Fluß Helme gefallen, als er mal saufen wollte?

Die beiden Kleinen Mädchen lagen schon in Decken gehüllt in meinem Auto, die Kleinen waren durchnässt von Kuh- oder Schweinegülle.......

Der Gestank im Auto war kaum noch zu ertragen.

Also nix wie zu mir nach Hause und die Babys gebadet,

unterwegs schnell noch die Redaktion unserer Mitteldeutschen Zeitung angerufen,

damit diese am nächsten Tag einen Artikel in die Zeitung bringen,

mit dem Aufruf den 3. Welpen zu suchen oder sich zu melden wenn ihn jemand zufällig sah.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich war gerade fertig mit baden und trockenföhnen, da war der Zeitungsmensch auch schon da, um ein paar Fotos von den Zwergen zu schießen.

Da sich die beiden, so sauber und trocken richtig wohl fühlten, dazu noch Bildhübsch waren, wurden das wunderschöne Bilder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kleinen waren so goldig und aufgeweckt,sie fügten sich in unser Rudel ein, ohne Probleme  und das war der absolute Wahnsinn.

Wir sind dann alle zusammen spazieren gegangen.

Seht euch die Bilder an.............

Ich war so was von Stolz auf meine Süssen, dass sie die Kleinen mit einer Selbstverständlichkeit aufgenommen haben, die man bei manchen Menschen vergeblich sucht.

    


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 


 

 

Der Tag war super schön.

Dank der Zeitungsanonce,  klingelte am nächsten Morgen  schon 8.30 Uhr mein Telefon und 9.00 Uhr waren die beiden Süssen an ganz liebe Familien vermittelt.

Behalten kann ich leider nicht jeden Hund den ich finde, so groß die Versuchung auch immer wieder ist.........

 

Ich hätte nie gedacht das durch die Anzeige in der Zeitung so viele Menschen nach dem Dritten Baby suchen, wir haben ihn gefunden, versteckt in einem Schweinestall.

Nur Bellen und Jammern eines Hundes, was die Leute gehört hatten, zeigte uns das Hundeversteck.

Es war zum Haare rausreißen, kein Mensch war auf dem Bauernhof zu finden........ Da macht man Sachen...........

Also nicht lange Überlegt, oder gar nicht Überlegt, nur ganz schnell gehandelt. Ich über den Zaun und das Baby aus dem Schweinestall befreit........

Mein Chef sagte "das gibt Ärger" gab es auch, aber den Hund haben die Leute nicht bekommen.

Ich begam eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Diebstal.

Sie hatte die Kleine einfach weggefunden. Für mich war das Fundunterschlagung, worauf natürlich eine Anzeige von mir folgte.

Das Gericht hat das nicht so gesehen, für die war der welpe einfach eine Sache an der der Besitz abgegeben wurde, also niemand gehörte.

Sachen gibt es..............

Die Kleine blieb 4 Tage bei uns und wurde dann einer ganz lieben Familie, unter Vorbehalt übergegen.

Zum Glück ist sie Heute noch dort und geniest ihr schönes Hundeleben.

Hier noch einige Bilder von der Dritten.....

 

 

 

 

 

 

ENDE.....................